Fortbildungsangebote für professionell Tätige

YOGA FÜR MENSCHEN MIT DEMENZ

Ziele

Die Teilnehmer/innen lernen die Möglichkeiten von Yoga in der Aktivierung von Menschen mit Demenz kennen und können die Übungen im Anschluss selbstständig anwenden.

Inhalt

Die Grundlagen von Yoga für Menschen mit Demenz werden vorgestellt und adaptierte Yogaübungen werden in der Praxis erlernt: Einfache Atemübungen, Übungen für die Körperwahrnehmung, adaptierte Yogaübungen für Beine, Arme, Rücken und Nacken (hauptsächlich) im Sitzen, Entspannungsmöglichkeiten.

05.10.2022

Datum

05-10-2022:    von 10:00 bis 16:00

Ort

Erpeldingen/Sauer
Salle polyvalente

Kursleiter

Kristina Hoffmann

Sprache

luxemburgisch

Preis

100 €

Weiterbildung buchen

GEWALT IM KONTEXT DER DEMENZ

Ziele

Gewalt ist eine sehr sensible Thematik, die noch allzu oft in Pflegeberufen verschwiegen wird, um unangenehme Konsequenzen zu vermeiden. Fakt ist jedoch, dass Gewalt immer wieder in vielen Formen und auf unterschiedlichen Ebenen auftritt. Doch wie genau äußert sich Gewalt in der Betreuung und Pflege von Menschen mit Demenz? Diese Fortbildung soll den Beschäftigten im Pflegeberuf ermöglichen, die Augen vor Gewalt nicht zu verschließen, umso Gewaltpotenziale zu erkennen, angepasst zu Handeln und wie ich als Pflegekraft mit meiner Entscheidungsgewalt im pflegerischen Alltag umgehe.

Inhalt

Zahlen, Daten & Fakten zum Thema Gewalt
Formen und Erkennen von Gewalt
Ursachen und Auslöser
Adäquates Handeln anhand von konkreten Fallbeispielen der Teilnehmer
Prävention

06.10.2022

Datum

06-10-2022:    von 09:00 bis 15:30

Ort

Erpeldingen/Sauer
Salle polyvalente

Kursleiter

Denis Mancini

Sprache

luxembourgeoise

Preis

100 €

Weiterbildung buchen

DEMENZ VERSTEHEN

Ziele

Demenz verstehen, begegnen und adäquat handeln können. Der Mythos „Demenz” führt im Arbeitsalltag zu vielen Fragen und wenigen Antworten, zu vielen Problemen und wenigen Lösungen. Ist man aber erst einmal über eine Symptomatik informiert, so kann man sie besser verstehen und erfahrungsgemäß fällt es einem leichter den Menschen mit Demenz im Arbeitsalltag zu begegnen.

Inhalt

  • Kennenlernen und Differenzieren verschiedener Demenzen mit Schwerpunkt auf Alzheimer
  • Darstellung des Krankheitsverlaufs
  • Umgang mit verschiedenen Symptomen (Gedächtnis, Orientierung, Selbstwertgefühl, Emotionen, Sensorik, Motorik)
  • Kommunikation und Haltung
  • Sicherheit und Schutzmassnahmen
  • Ernährung
  • Alltagstipps und Erfahrungsaustausch

17.10.2022

Datum

17-10-2022:    von 09:00 bis 17:00

Ort

Tagesstätte
Villa Reebou
Düdelingen

Kursleiter

Alain Tapp

Sprache

luxemburgisch

Preis

120 €

Weiterbildung buchen

ANGEBOTE ZUR FÖRDERUNG DER SPRACHE

Ziele

Die Fortbildung stellt adaptierte Angebote zur Förderung von Sprache, Konzentration und Gedächtnis für Menschen mit Demenz vor.

Inhalt

Die Teilnehmer/innen lernen eine Auswahl von didaktischen Spielen, Aufgabenstellungen und Arbeitsblättern kennen und haben die Möglichkeit, diese praktisch auszuprobieren. Es werden zahlreiche Adaptationsmöglichkeiten vorgestellt, Materialien für die kognitive Förderung an die spezifischen Bedürfnisse von Menschen mit Demenz anzupassen.

25.10.2022

Datum

25-10-2022:    von 10:00 bis 14:00

Ort

Erpeldingen/Sauer
Salle polyvalente

Kursleiter

Kristina Hoffmann

Sprache

luxemburgisch

Preis

90 €

Weiterbildung buchen

GRUNDKURS: INTEGRATIVE VALIDATION NACH RICHARD® (IVA)

Die Betreuung und Begleitung von Menschen mit Demenz gehört zu den anspruchsvollsten und auch schwierigsten Aufgaben in der Pflege. Zunehmend gelingt es nicht mehr, die Kommunikation auf der uns vertrauten Inhaltsebene zu gestalten. Eine große Herausforderung im Umgang mit Demenzerkrankten ist es, dass sie für uns nur schwer zu verstehen sind, ihre Sicht- bzw. Erlebensweise für uns nur schwer nachzuvollziehen ist.
Die Integrative Validation ist eine wertschätzende Umgangsform, die das „Anderssein” dieser Menschen respektiert. So können Angst und Stress vermindert werden und Auslöser für Verhalten erkannt und vermieden werden.

Ziele

Die Teilnehmer/innen erlangen Verständnis über das Phänomen Demenz und adäquates Verhalten im Umgang damit. Sie erhalten einen Überblick über neuropathologische Hintergründe des Krankheitsbildes Demenz, Wissen um den einfühlsamen Umgang mit Menschen mit einer Demenz in alltäglichen Situationen.

Inhalt

Theoretische Hintergründe der Demenzerkrankungen
Schutzstrategien der Erkrankten
Einblick in andere Erlebens- und Kommunikationsebenen von dementiell veränderten Menschen und deren Begleitung in ihren subjektiven Gefühlsbefindlichkeiten
Methodik der Integrativen Validation nach Richard®
Beispiele aus dem Pflegealltag
Wie schaffe ich als Betreuer/in eine wertschätzende und geborgene vermittelnde Atmosphäre im Umgang mit Menschen mit Demenz?

27.10.2022

Datum

27-10-2022:    von 09:00 bis 17:00

28-10-2022:    von 09:00 bis 17:00

Ort

Erpeldingen/Sauer
Salle polyvalente

Kursleiter

Alain Tapp

Sprache

luxemburgisch

Preis

240 €

Weiterbildung buchen

IVA-VERTIEFUNGSTAG 1 & 2

Ziele

Vertiefung der IVA-Methodik

Inhalt

Inhalt Vertiefungstag 1:
Haltung und herausfordernde Antriebe
Reflexion und Vertiefung der wertschätzenden Haltung gegenüber Menschen mit Demenz
Auseinandersetzung mit Antrieben und deren Einfluss auf Pflege und Betreuung
Vertiefung und praktische Umsetzung der IVA-Methode (Punkt I,II und III)
Theorie und Praxis zur Validation herausfordernder Antriebe unter Berücksichtigung der drei Kommunikationsebenen

Inhalt Vertiefungstag 2:
Validierende Kurzbegegnung und Lebensthema
Theorie und Praxis zur Prävention „validierende Kurzbegegnung”
Einsatzmöglichkeiten des Lebensthemas (biografisches Validieren) in Pflege und Betreuung
Theorie und Praxis zum biografischen Validieren in Form einer ritualisierten Begegnung

Wichtig!
Die Teilnehmer/innen sind gebeten ihre Grundkurs-Zertifikate mitzubringen, damit ihre Teilnahme auf diesen bestätigt werden kann.

02.11.2022

Datum

02-11-2022:    von 09:00 bis 17:00

03-11-2022:    von 09:00 bis 17:00

Ort

Erpeldingen/Sauer
Salle polyvalente

Kursleiter

Alain Tapp

Sprache

luxemburgisch

Preis

240 €

Weiterbildung buchen

DEMENZ VERSTEHEN

Ziele

Demenz verstehen, begegnen und adäquat handeln können. Der Mythos „Demenz” führt im Arbeitsalltag zu vielen Fragen und wenigen Antworten, zu vielen Problemen und wenigen Lösungen. Ist man aber erst einmal über eine Symptomatik informiert, so kann man sie besser verstehen und erfahrungsgemäß fällt es einem leichter den Menschen mit Demenz im Arbeitsalltag zu begegnen.

Inhalt

  • Kennenlernen und Differenzieren verschiedener Demenzen mit Schwerpunkt auf Alzheimer
  • Darstellung des Krankheitsverlaufs
  • Umgang mit verschiedenen Symptomen (Gedächtnis, Orientierung, Selbstwertgefühl, Emotionen, Sensorik, Motorik)
  • Kommunikation und Haltung
  • Sicherheit und Schutzmassnahmen
  • Ernährung
  • Alltagstipps und Erfahrungsaustausch

04.11.2022

Datum

04-11-2022:    von 09:00 bis 17:00

Ort

Erpeldingen/Sauer
Salle polyvalente

Kursleiter

Alain Tapp

Sprache

luxemburgisch

Preis

120 €

Weiterbildung buchen

BIOGRAFIEARBEIT BEI MENSCHEN MIT DEMENZ

Ziele

Biografiearbeit als „Schlüssel” benutzen um ältere Menschen besser verstehen zu können.
Sich der Wichtigkeit von Biografiearbeit bewusst werden.

Inhalt

Die Biografie ist mehr als die Summe von Informationen:
Eine gut umgesetzte Biografiearbeit zeichnet sich dadurch aus, dass nicht Daten und Fakten im Vordergrund stehen, sondern das Erleben der betreffenden Personen.
Es gibt gesprächsorientierte und aktivitätsorientierte Biografiearbeit:
Zur gesprächsorientierten Biografiearbeit zählen Einzel- und Gruppengespräche, welche zu vorgegebenen Themen angeboten werden. Es können Themen wie z. B. Feste, Feiertage, Schulzeit, Familienleben behandelt werden.
Die aktivitätsorientierte Biografiearbeit zeichnet sich durch eine aktive Tätigkeit aus. Beispiele hierfür sind: Singen und sprechen über bekannte traditionelle Lieder, Museumsbesuche, handwerkliche Aktivitäten, Basteln. Auch das Ausführen von Alltagshandlungen (z. B. Tisch decken) gehört zu dieser Art der Biografiearbeit.
Praktische Ideen für die Umsetzung von Biografiearbeit.

18.11.2022

Datum

18-11-2022:    von 09:00 bis 12:00

Ort

Erpeldange/Sûre
Salle polyvalente

Kursleiter

Alain Tapp

Sprache

luxemburgisch

Preis

90 €

Weiterbildung buchen

UMGANG MIT DEM TOD

Ziele

Die Teilnehmer/innen sollen die Möglichkeit haben:

  • sich zum Thema Sterben und Tod auszutauschen
  • sich mit den wichtigen Fragen zum Thema Sterben und Tod zu beschäftigen
  • Wissen über die wichtigen theoretischen und praktischen Grundlagen zum Thema zu erhalten

Inhalt

  • Wie begegne ich dem Tod in der alltäglichen Arbeit?
  • Wie gehe ich damit um, was brauche ich, was ist mir wichtig?
  • Was bedeutet der Tod für mich?
  • Welches sind die verschiedenen Gesichter des Todes?
  • Sterbekultur hier in Luxemburg und in anderen Kulturen.

24.11.2022

Datum

24-11-2022:    von 09:00 bis 17:00

Ort

Erpeldingen/Sauer
Salle polyvalente

Kursleiter

Michèle Halsdorf

Sprache

luxembourgeoise

Preis

120 €

Weiterbildung buchen

SEXUALITÄT IM ALTER

Ziele

„Die Jugend hat nur Sex im Kopf!” Ja, aber fragen Sie mal alte Menschen!
Sexualität ist für viele Menschen nach wie vor ein Tabuthema. Das hat verschiedene Ursachen, oft ist es in der Erziehung, Sozialisation oder auch in der kulturellen und religiösen Prägung begründet. Das Ziel dieser Fortbildung ist es bei den Pflegenden Verständnis für die Bedürfnisse der Bewohner zu vermitteln und gemeinsam mit ihnen nach Lösungen zu suchen, die allen Beteiligten gerecht werden.

Inhalt

Im Alter bleibt das Verlangen nach Sex erhalten. Es kann aber auch sowohl nachlassen als auch verstärkt werden. Ist letzteres bei einem pflegebedürftigen Menschen der Fall, führt das häufig zu großer Unsicherheit beim Pflegepersonal. Pflegende können „problematische” Verhalten und peinliche Situationen erleben die sie verunsichern und wissen häufig nicht ob sie derlei Aktivitäten missbilligen und unterbinden oder vielleicht sogar wohlwollend unterstützen sollen.
Gemeinsam wollen wir uns in dieser Fortbildung diesem herausfordernden und schambehafteten Thema stellen und gemeinsam Lösungen für einen wertschätzenden Umgang mit schwierigen Situationen entwickeln.

28.11.2022

Datum

28-11-2022:    von 09:00 bis 12:00

Ort

Erpeldingen/Sauer
Salle polyvalente

Kursleiter

Valérie Ensch

Sprache

luxemburgisch

Preis

90 €

Weiterbildung buchen

REFLEXIONSTAG ZUR INTEGRATIVEN VALIDATION NACH RICHARD®

Ziele

Die Teilnehmer/innen:
lernen von anderen und erhalten praktische Tipps für die Anwendung
frischen ihr Wissen auf
konkretisieren die Anwendungsmöglichkeiten

Inhalt

Einfach ist die Theorie – und mühsam die Umsetzung!? Wie klappt es in der Praxis mit der Integrativen Validation? Im gemeinsamen Austausch erörtern die Teilnehmer/innen des Grundkurses ihre Erfahrungen mit der Anwendung des Konzeptes. Beispiele „Guter Praxis”, aber auch Situationen, in denen es vielleicht noch nicht so gut geklappt hat, werden gemeinsam diskutiert. Unter fachkundiger Moderation des Referenten gibt es noch mal wichtige Hinweise zur Methode. Auch die Bearbeitung von Fallbeispielen aus der Praxis der Teilnehmer/innen stellt einen Schwerpunkt dar. Letztendlich geht es auch um die gemeinsame (Be-)Stärkung im Handeln und bei der Umsetzung der Methode.
Inhalte:
Erfahrungsaustausch
Bearbeitung von Fallbeispielen
Auffrischung der Methode

29.11.2022

Datum

29-11-2022:    von 09:00 bis 17:00

Ort

Erpeldingen/Sauer
Salle polyvalente

Kursleiter

Alain Tapp

Sprache

luxemburgisch

Preis

120 €

Weiterbildung buchen

DEMENZ VERSTEHEN

Ziele

Demenz verstehen, begegnen und adäquat handeln können. Der Mythos „Demenz” führt im Arbeitsalltag zu vielen Fragen und wenigen Antworten, zu vielen Problemen und wenigen Lösungen. Ist man aber erst einmal über eine Symptomatik informiert, so kann man sie besser verstehen und erfahrungsgemäß fällt es einem leichter den Menschen mit Demenz im Arbeitsalltag zu begegnen.

Inhalt

  • Kennenlernen und Differenzieren verschiedener Demenzen mit Schwerpunkt auf Alzheimer
  • Darstellung des Krankheitsverlaufs
  • Umgang mit verschiedenen Symptomen (Gedächtnis, Orientierung, Selbstwertgefühl, Emotionen, Sensorik, Motorik)
  • Kommunikation und Haltung
  • Sicherheit und Schutzmassnahmen
  • Ernährung
  • Alltagstipps und Erfahrungsaustausch

05.12.2022

Datum

05-12-2022:    von 09:00 bis 17:00

Ort

Erpeldingen/Sauer
Salle polyvalente

Kursleiter

Alain Tapp

Sprache

luxemburgisch

Preis

120 €

Weiterbildung buchen

AKTIVITÄTEN GESTALTEN

Ziele

Aktivitäten im Alltag bewusster gestalten
Neue Ideen für Aktivitäten
Erhalten der motorischen Kompetenzen des Bewohners
Kognitive Stimulation und Biografiearbeit
Sensorische Stimulation

Inhalt

Praktische Beispiele für Aktivitäten für Menschen mit Demenz
Wie kann ich den Bewohner im Alltag im Wohnbereich integrieren?
Beispiele von 10-Minuten-Aktivierung
Beispiele für Bewegungsaktivitäten

06.12.2022

Datum

06-12-2022:    von 14:00 bis 17:00

Ort

Erpeldingen/Sauer
Salle polyvalente

Kursleiter

Marisa Peixoto

Sprache

luxemburgisch

Preis

90 €

Weiterbildung buchen

GRUNDKURS: INTEGRATIVE VALIDATION NACH RICHARD® (IVA)

Die Betreuung und Begleitung von Menschen mit Demenz gehört zu den anspruchsvollsten und auch schwierigsten Aufgaben in der Pflege. Zunehmend gelingt es nicht mehr, die Kommunikation auf der uns vertrauten Inhaltsebene zu gestalten. Eine große Herausforderung im Umgang mit Demenzerkrankten ist es, dass sie für uns nur schwer zu verstehen sind, ihre Sicht- bzw. Erlebensweise für uns nur schwer nachzuvollziehen ist.
Die Integrative Validation ist eine wertschätzende Umgangsform, die das „Anderssein” dieser Menschen respektiert. So können Angst und Stress vermindert werden und Auslöser für Verhalten erkannt und vermieden werden.

Ziele

Die Teilnehmer/innen erlangen Verständnis über das Phänomen Demenz und adäquates Verhalten im Umgang damit. Sie erhalten einen Überblick über neuropathologische Hintergründe des Krankheitsbildes Demenz, Wissen um den einfühlsamen Umgang mit Menschen mit einer Demenz in alltäglichen Situationen.

Inhalt

Theoretische Hintergründe der Demenzerkrankungen
Schutzstrategien der Erkrankten
Einblick in andere Erlebens- und Kommunikationsebenen von dementiell veränderten Menschen und deren Begleitung in ihren subjektiven Gefühlsbefindlichkeiten
Methodik der Integrativen Validation nach Richard®
Beispiele aus dem Pflegealltag
Wie schaffe ich als Betreuer/in eine wertschätzende und geborgene vermittelnde Atmosphäre im Umgang mit Menschen mit Demenz?

08.12.2022

Datum

08-12-2022:    von 09:00 bis 17:00

09-12-2022:    von 09:00 bis 17:00

Ort

Erpeldingen/Sauer
Salle polyvalente

Kursleiter

Alain Tapp

Sprache

luxemburgisch

Preis

240 €

Weiterbildung buchen

DIE GESCHICHTE VON LUXEMBURG, IHRE BRÄUCHE UND TRADITIONEN

Ziele

Die Eckdaten der luxemburgischen Geschichte kennenlernen. Bräuche und Traditionen entdecken und deren Einsatzmöglichkeiten im Alltag in der Arbeit mit Menschen mit Demenz.

Inhalt

Brauchtum und Tradition, die ein Leben lang begangen wurden, wirken gerade bei alten Menschen stabilisierend. Hier können sie das Vergangene aufrechterhalten oder daran anknüpfen. Alte Traditionen zu pflegen dient der Sinnfindung, gibt Identität und ist integrationsfördernd. Besonders bei Menschen, die an Demenz erkrankt sind, haben Bräuche und ihre Wirkung einen symbolischen Charakter. Im Rahmen dieser Fortbildung wird zu folgenden Themenschwerpunkten Wissenswertes vermittelt:

Informationen zu Traditionen, Bräuchen und Sitten
Die Monarchie des Großherzogtums Luxemburg
Eckdaten der Geschichte des Großherzogtums Luxemburg

Dieses Wissen kann gezielt in die Biografiearbeit, bei gezielten Betreuungsangeboten und in den Alltag integriert werden. Auch können eventuelle Verhalten bei Menschen mit Demenz besser verstanden und Impulse und Begleitung angeboten werden.

14.12.2022

Datum

14-12-2022:    von 09:00 bis 16:00

Ort

Erpeldingen/Sauer
Salle polyvalente

Kursleiter

Lydie Diederich

Sprache

luxemburgisch

Preis

120 €

Weiterbildung buchen

MALEN IN DER AKTIVIERUNG VON MENSCHEN MIT DEMENZ

Ziele

Die Fortbildung soll praktisch vermitteln, welche Möglichkeiten das Malen in der Aktivierung von Menschen mit Demenz bietet.

Inhalt

Die Teilnehmer/innen lernen eine Auswahl an Materialien und deren Einsatzmöglichkeiten kennen. Es werden Techniken erarbeitet, die in der Praxis unkompliziert umgesetzt werden können und den Bedürfnissen von Menschen mit Demenz entsprechen.

Die Teilnehmer/innen werden gebeten, geeignete Kleidung mitzubringen (Schürze/Kittel)

15.12.2022

Datum

15-12-2022:    von 10:00 bis 17:00

Ort

Erpeldingen/Sauer
Salle polyvalente

Kursleiter

Kristina Hoffmann

Sprache

luxemburgisch

Preis

120 €

Weiterbildung buchen

VERTIEFUNGSTAG 5 & 6 DER INTEGRATIVEN VALIDATION NACH RICHARD®

Ziele

Nach dem Besuch des viertägigen Aufbaukurses zur Integrativen Validation nach Richard® (IVA) verfügen die Teilnehmenden über ein vertieftes Fachwissen bezogen auf die Umsetzung der Integrativen Validation.
Mit der zweitägigen Zusatzqualifikation können sich Aufbaukursabsolventen zum/zur sog. IVA-Teamer/in qualifizieren. Sie sind damit Ansprechperson und kollegial unterstützend tätig für Mitarbeitende, Ehrenamtliche und Angehörige.

Inhalt

Teamerqualifikation:

  • Vertiefung der Theorie und Praxis im Zusammenhang mit der Gesamtmethodik 1 – 3
  • Ablauf einer Fallbesprechung/kollegialen Beratung kennenlernen
  • Auseinandersetzung mit den Kompetenzen eines IVA-Teamers
  • Beratende Angehörigengespräche im Zusammenhang mit der IVA führen
  • Anleitung zur Unterstützung von Mitarbeitenden in der Umsetzung der IVA
  • Inhalte für eine mögliche IVA-Inputveranstaltung kennenlernen
  • Rückgabe des von dem autorisierten Trainer erstellten schriftlichen Feedbacks der Praxisaufträge des Vertiefungstages 4 (in einem persönlichen Gespräch, überwiegend über die Seminarzeiten des Teamermoduls hinaus – vor, nach dem Kurs oder in den Pausen).

20.12.2022

Datum

20-12-2022:    von 09:00 bis 17:00

21-12-2022:    von 09:00 bis 17:00

Ort

Erpeldingen/Sauer
Salle polyvalente

Kursleiter

Alain Tapp

Sprache

luxemburgisch

Preis

240 €

Weiterbildung buchen

IVA-VERTIEFUNGSTAG 3 & 4

Ziele

Vertiefung der IVA-Methodik

Inhalt

Inhalt Vertiefungstag 3:
Herausforderndes Verhalten
Auslöser, Ursachen und Formen von herausforderndem Verhalten (HV)
Sensibilisierung und präventives Vorgehen bei sog. Energieschüben und in Krisen
Validieren von herausforderndem Verhalten (wie z. B. Unruhe)
Umsetzung der ritualisierten Begegnung bei herausforderndem Verhalten wie z. B. der Verweigerung von Pflegehandlungen

Inhalt Vertiefungstag 4:
Validieren von Lebenskrisen und sexuell herausforderndem Verhalten
Validieren von Lebenskrisen wie z. B. Lebensmüdigkeit
Reflektion der eigenen Haltung, Theorie und Praxis im Zusammenhang mit sexuell herausforderndem Verhalten
Erweiterung der IVA-Gesamtmethode bei Krisen und sexuell herausforderndem Verhalten
Vertiefung der Praxiskompetenz in der Erarbeitung und Umsetzung eines Lebensthemas und der ritualisierten Begegnung

Wichtig!
Die Teilnehmer/innen sind gebeten ihre Grundkurs-Zertifikate mitzubringen, damit ihre Teilnahme auf diesen bestätigt werden kann.

12.01.2023

Datum

12-01-2023:    von 09:00 bis 17:00

13-01-2023:    von 09:00 bis 17:00

Ort

Erpeldingen/Sauer
Salle polyvalente

Kursleiter

Alain Tapp

Sprache

luxemburgisch

Preis

240 €

Weiterbildung buchen

ERSTE HILFE

Ziele

Ein Unfall kann jederzeit passieren und jeder kann Opfer oder Zeuge werden.

Die Teilnehmer lernen:

  • das sichere Vorgehen am Unfallort
  • einen standardisierten Notruf abzusetzen
  • medizinische und traumatologische Notfälle zu erkennen
  • die Erstversorgung von medizinischen und traumatologischen Notfällen
  • lebensbedrohliche Blutungen zu stillen
  • die gerechte Lagerung von Notfallpatienten

Inhalt

  • Erstmaßnahmen am Unfallort
  • Wundversorgung und Verbände
  • Verbrennungen
  • Bewusstlosigkeit und stabile Seitenlage
  • Basic Life Support mittels Herzdruckmassage und Einsatz vom Automatischen Externen Defibrillator (AED)
  • Wiederbelebung beim Kind
  • Helmabnahme

Und vieles mehr!

 

Wichtig!!

Der Erste-Hilfe-Lehrgang wird vom Lehrgangsleiter durch eine kontinuierliche Lernerfolgskontrolle validiert. Die Teilnehmer/innen müssen an allen 16 Unterrichtsstunden teilnehmen.

Bei erfolgreicher Teilnahme am Lehrgang erhalten die Teilnehmer/innen ein vom CGDIS zugelassenes Diplom mit einer Gültigkeit von 5 Jahren.

17.01.2023

Datum

17-01-2023:    von 09:00 bis 17:00

18-01-2023:    von 09:00 bis 17:00

Ort

Tagesstätte
Villa Reebou
Düdelingen

Kursleiter

Valérie Ensch

Sprache

französisch

Preis

240 €

Weiterbildung buchen

DEMENZ VERSTEHEN

Ziele

Demenz verstehen, begegnen und adäquat handeln können. Der Mythos „Demenz” führt im Arbeitsalltag zu vielen Fragen und wenigen Antworten, zu vielen Problemen und wenigen Lösungen. Ist man aber erst einmal über eine Symptomatik informiert, so kann man sie besser verstehen und erfahrungsgemäß fällt es einem leichter den Menschen mit Demenz im Arbeitsalltag zu begegnen.

Inhalt

  • Kennenlernen und Differenzieren verschiedener Demenzen mit Schwerpunkt auf Alzheimer
  • Darstellung des Krankheitsverlaufs
  • Umgang mit verschiedenen Symptomen (Gedächtnis, Orientierung, Selbstwertgefühl, Emotionen, Sensorik, Motorik)
  • Kommunikation und Haltung
  • Sicherheit und Schutzmassnahmen
  • Ernährung
  • Alltagstipps und Erfahrungsaustausch

23.01.2023

Datum

23-01-2023:    von 09:00 bis 17:00

Ort

Erpeldingen/Sauer
Salle polyvalente

Kursleiter

Alain Tapp

Sprache

luxemburgisch

Preis

120 €

Weiterbildung buchen

GRUNDKURS: INTEGRATIVE VALIDATION NACH RICHARD® (IVA)

Die Betreuung und Begleitung von Menschen mit Demenz gehört zu den anspruchsvollsten und auch schwierigsten Aufgaben in der Pflege. Zunehmend gelingt es nicht mehr, die Kommunikation auf der uns vertrauten Inhaltsebene zu gestalten. Eine große Herausforderung im Umgang mit Demenzerkrankten ist es, dass sie für uns nur schwer zu verstehen sind, ihre Sicht- bzw. Erlebensweise für uns nur schwer nachzuvollziehen ist.
Die Integrative Validation ist eine wertschätzende Umgangsform, die das „Anderssein” dieser Menschen respektiert. So können Angst und Stress vermindert werden und Auslöser für Verhalten erkannt und vermieden werden.

Ziele

Die Teilnehmer/innen erlangen Verständnis über das Phänomen Demenz und adäquates Verhalten im Umgang damit. Sie erhalten einen Überblick über neuropathologische Hintergründe des Krankheitsbildes Demenz, Wissen um den einfühlsamen Umgang mit Menschen mit einer Demenz in alltäglichen Situationen.

Inhalt

Theoretische Hintergründe der Demenzerkrankungen
Schutzstrategien der Erkrankten
Einblick in andere Erlebens- und Kommunikationsebenen von dementiell veränderten Menschen und deren Begleitung in ihren subjektiven Gefühlsbefindlichkeiten
Methodik der Integrativen Validation nach Richard®
Beispiele aus dem Pflegealltag
Wie schaffe ich als Betreuer/in eine wertschätzende und geborgene vermittelnde Atmosphäre im Umgang mit Menschen mit Demenz?

26.01.2023

Datum

26-01-2023:    von 09:00 bis 17:00

27-01-2023:    von 09:00 bis 17:00

Ort

Erpeldingen/Sauer
Salle polyvalente

Kursleiter

Alain Tapp

Sprache

luxemburgisch

Preis

240 €

Weiterbildung buchen

ANGEBOTE ZUR FÖRDERUNG DER SPRACHE

Ziele

Die Fortbildung stellt adaptierte Angebote zur Förderung von Sprache, Konzentration und Gedächtnis für Menschen mit Demenz vor.

Inhalt

Die Teilnehmer/innen lernen eine Auswahl von didaktischen Spielen, Aufgabenstellungen und Arbeitsblättern kennen und haben die Möglichkeit, diese praktisch auszuprobieren. Es werden zahlreiche Adaptationsmöglichkeiten vorgestellt, Materialien für die kognitive Förderung an die spezifischen Bedürfnisse von Menschen mit Demenz anzupassen.

14.02.2023

Datum

14-02-2023:    von 10:00 bis 14:00

Ort

Tagesstätte
Villa Reebou
Düdelingen

Kursleiter

Julie Sünnen

Sprache

luxemburgisch

Preis

90 €

Weiterbildung buchen

DEMENZ VERSTEHEN

Ziele

Demenz verstehen, begegnen und adäquat handeln können. Der Mythos „Demenz” führt im Arbeitsalltag zu vielen Fragen und wenigen Antworten, zu vielen Problemen und wenigen Lösungen. Ist man aber erst einmal über eine Symptomatik informiert, so kann man sie besser verstehen und erfahrungsgemäß fällt es einem leichter den Menschen mit Demenz im Arbeitsalltag zu begegnen.

Inhalt

  • Kennenlernen und Differenzieren verschiedener Demenzen mit Schwerpunkt auf Alzheimer
  • Darstellung des Krankheitsverlaufs
  • Umgang mit verschiedenen Symptomen (Gedächtnis, Orientierung, Selbstwertgefühl, Emotionen, Sensorik, Motorik)
  • Kommunikation und Haltung
  • Sicherheit und Schutzmassnahmen
  • Ernährung
  • Alltagstipps und Erfahrungsaustausch

20.02.2023

Datum

20-02-2023:    von 09:00 bis 17:00

Ort

Tagesstätte
Villa Reebou
Düdelingen

Kursleiter

Alain Tapp

Sprache

luxemburgisch

Preis

120 €

Weiterbildung buchen

GRUNDKURS: INTEGRATIVE VALIDATION NACH RICHARD® (IVA)

Die Betreuung und Begleitung von Menschen mit Demenz gehört zu den anspruchsvollsten und auch schwierigsten Aufgaben in der Pflege. Zunehmend gelingt es nicht mehr, die Kommunikation auf der uns vertrauten Inhaltsebene zu gestalten. Eine große Herausforderung im Umgang mit Demenzerkrankten ist es, dass sie für uns nur schwer zu verstehen sind, ihre Sicht- bzw. Erlebensweise für uns nur schwer nachzuvollziehen ist.
Die Integrative Validation ist eine wertschätzende Umgangsform, die das „Anderssein” dieser Menschen respektiert. So können Angst und Stress vermindert werden und Auslöser für Verhalten erkannt und vermieden werden.

Ziele

Die Teilnehmer/innen erlangen Verständnis über das Phänomen Demenz und adäquates Verhalten im Umgang damit. Sie erhalten einen Überblick über neuropathologische Hintergründe des Krankheitsbildes Demenz, Wissen um den einfühlsamen Umgang mit Menschen mit einer Demenz in alltäglichen Situationen

Inhalt

Theoretische Hintergründe der Demenzerkrankungen
Schutzstrategien der Erkrankten
Einblick in andere Erlebens- und Kommunikationsebenen von dementiell veränderten Menschen und deren Begleitung in ihren subjektiven Gefühlsbefindlichkeiten
Methodik der Integrativen Validation nach Richard®
Beispiele aus dem Pflegealltag
Wie schaffe ich als Betreuer/in eine wertschätzende und geborgene vermittelnde Atmosphäre im Umgang mit Menschen mit Demenz?

23.02.2023

Datum

23-02-2023:    von 09:00 bis 17:00

24-02-2023:    von 09:00 bis 17:00

Ort

Erpeldingen/Sauer
Salle polyvalente

Kursleiter

Alain Tapp

Sprache

luxemburgisch

Preis

240 €

Weiterbildung buchen

REFLEXIONSTAG ZUR INTEGRATIVEN VALIDATION NACH RICHARD®

Ziele

Die Teilnehmer/innen:
lernen von anderen und erhalten praktische Tipps für die Anwendung
frischen ihr Wissen auf
konkretisieren die Anwendungsmöglichkeiten

Inhalt

Einfach ist die Theorie – und mühsam die Umsetzung!? Wie klappt es in der Praxis mit der Integrativen Validation? Im gemeinsamen Austausch erörtern die Teilnehmer/innen des Grundkurses ihre Erfahrungen mit der Anwendung des Konzeptes. Beispiele „Guter Praxis”, aber auch Situationen, in denen es vielleicht noch nicht so gut geklappt hat, werden gemeinsam diskutiert. Unter fachkundiger Moderation des Referenten gibt es noch mal wichtige Hinweise zur Methode. Auch die Bearbeitung von Fallbeispielen aus der Praxis der Teilnehmer/innen stellt einen Schwerpunkt dar. Letztendlich geht es auch um die gemeinsame (Be-)Stärkung im Handeln und bei der Umsetzung der Methode.
Inhalte:
Erfahrungsaustausch
Bearbeitung von Fallbeispielen
Auffrischung der Methode

28.02.2023

Datum

28-02-2023:    von 09:00 bis 17:00

Ort

Tagesstätte
Villa Reebou
Düdelingen

Kursleiter

Alain Tapp

Sprache

luxemburgisch

Preis

120 €

Weiterbildung buchen

DEMENZ VERSTEHEN

Ziele

Demenz verstehen, begegnen und adäquat handeln können. Der Mythos „Demenz” führt im Arbeitsalltag zu vielen Fragen und wenigen Antworten, zu vielen Problemen und wenigen Lösungen. Ist man aber erst einmal über eine Symptomatik informiert, so kann man sie besser verstehen und erfahrungsgemäß fällt es einem leichter den Menschen mit Demenz im Arbeitsalltag zu begegnen.

Inhalt

  • Kennenlernen und Differenzieren verschiedener Demenzen mit Schwerpunkt auf Alzheimer
  • Darstellung des Krankheitsverlaufs
  • Umgang mit verschiedenen Symptomen (Gedächtnis, Orientierung, Selbstwertgefühl, Emotionen, Sensorik, Motorik)
  • Kommunikation und Haltung
  • Sicherheit und Schutzmassnahmen
  • Ernährung
  • Alltagstipps und Erfahrungsaustausch

06.03.2023

Datum

06-03-2023:    von 09:00 bis 17:00

Ort

Tagesstätte
Villa Reebou
Düdelingen

Kursleiter

Alain Tapp

Sprache

französisch

Preis

120 €

Weiterbildung buchen

AKTIVITÄTEN GESTALTEN

Ziele

Aktivitäten im Alltag bewusster gestalten
Neue Ideen für Aktivitäten
Erhalten der motorischen Kompetenzen des Bewohners
Kognitive Stimulation und Biografiearbeit
Sensorische Stimulation

Inhalt

Praktische Beispiele für Aktivitäten für Menschen mit Demenz
Wie kann ich den Bewohner im Alltag im Wohnbereich integrieren?
Beispiele von 10-Minuten-Aktivierung
Beispiele für Bewegungsaktivitäten

14.03.2023

Datum

14-03-2023:    von 14:00 bis 17:00

Ort

Erpeldingen/Sauer
Salle polyvalente

Kursleiter

Marisa Peixoto

Sprache

luxemburgisch

Preis

90 €

Weiterbildung buchen

MALEN IN DER AKTIVIERUNG VON MENSCHEN MIT DEMENZ

Ziele

Die Fortbildung soll praktisch vermitteln, welche Möglichkeiten das Malen in der Aktivierung von Menschen mit Demenz bietet.

Inhalt

Die Teilnehmer/innen lernen eine Auswahl an Materialien und deren Einsatzmöglichkeiten kennen. Es werden Techniken erarbeitet, die in der Praxis unkompliziert umgesetzt werden können und den Bedürfnissen von Menschen mit Demenz entsprechen.

Die Teilnehmer/innen werden gebeten, geeignete Kleidung mitzubringen (Schürze/Kittel).

17.03.2023

Datum

17-03-2023:    von 10:00 bis 17:00

Ort

Erpeldingen/Sauer
Salle polyvalente

Kursleiter

Kristina Hoffmann

Sprache

luxemburgisch

Preis

120 €

Weiterbildung buchen

BIOGRAFIEARBEIT BEI MENSCHEN MIT DEMENZ

Ziele

Biografiearbeit als „Schlüssel” benutzen um ältere Menschen besser verstehen zu können.
Sich der Wichtigkeit von Biografiearbeit bewusst werden.

Inhalt

Die Biografie ist mehr als die Summe von Informationen:
Eine gut umgesetzte Biografiearbeit zeichnet sich dadurch aus, dass nicht Daten und Fakten im Vordergrund stehen, sondern das Erleben der betreffenden Personen.
Es gibt gesprächsorientierte und aktivitätsorientierte Biografiearbeit:
Zur gesprächsorientierten Biografiearbeit zählen Einzel- und Gruppengespräche, welche zu vorgegebenen Themen angeboten werden. Es können Themen wie z. B. Feste, Feiertage, Schulzeit, Familienleben behandelt werden.
Die aktivitätsorientierte Biografiearbeit zeichnet sich durch eine aktive Tätigkeit aus. Beispiele hierfür sind: Singen und sprechen über bekannte traditionelle Lieder, Museumsbesuche, handwerkliche Aktivitäten, Basteln. Auch das Ausführen von Alltagshandlungen (z. B. Tisch decken) gehört zu dieser Art der Biografiearbeit.
Praktische Ideen für die Umsetzung von Biografiearbeit.

29.03.2023

Datum

29-03-2023:    von 09:00 bis 12:00

Ort

Foyer
Villa Reebou
Dudelange

Kursleiter

Valérie Ensch

Sprache

luxemburgisch

Preis

90 €

Weiterbildung buchen

YOGA FÜR MENSCHEN MIT DEMENZ

Ziele

Die Teilnehmer/innen lernen die Möglichkeiten von Yoga in der Aktivierung von Menschen mit Demenz kennen und können die Übungen im Anschluss selbstständig anwenden.

Inhalt

Die Grundlagen von Yoga für Menschen mit Demenz werden vorgestellt und adaptierte Yogaübungen werden in der Praxis erlernt: Einfache Atemübungen, Übungen für die Körperwahrnehmung, adaptierte Yogaübungen für Beine, Arme, Rücken und Nacken (hauptsächlich) im Sitzen, Entspannungsmöglichkeiten.

30.03.2023

Datum

30-03-2023:    von 10:00 bis 16:00

Ort

Erpeldingen/Sauer
Salle polyvalente

Kursleiter

Valérie Mohr

Sprache

luxemburgisch

Preis

100 €

Weiterbildung buchen

SEXUALITÄT IM ALTER

Ziele

„Die Jugend hat nur Sex im Kopf!” Ja, aber fragen Sie mal alte Menschen!
Sexualität ist für viele Menschen nach wie vor ein Tabuthema. Das hat verschiedene Ursachen, oft ist es in der Erziehung, Sozialisation oder auch in der kulturellen und religiösen Prägungbegründet. Das Ziel dieser Fortbildung ist es bei den Pflegenden Verständnis für die Bedürfnisse der Bewohner zu vermitteln und gemeinsam mit ihnen nach Lösungen zu suchen, die allen Beteiligten gerecht werden.

Inhalt

Im Alter bleibt das Verlangen nach Sex erhalten. Es kann aber auch sowohl nachlassen als auch verstärkt werden. Ist letzteres bei einem pflegebedürftigen Menschen der Fall, führt das häufig zu großer Unsicherheit beim Pflegepersonal. Pflegende können „problematische” Verhalten und peinliche Situationen erleben die sie verunsichern und wissen häufig nicht ob sie derlei Aktivitäten missbilligen und unterbinden oder vielleicht sogar wohlwollend unterstützen sollen.
Gemeinsam wollen wir uns in dieser Fortbildung diesem herausfordernden und schambehafteten Thema stellen und gemeinsam Lösungen für einen wertschätzenden Umgang mit schwierigen Situationen entwickeln.

17.04.2023

Datum

17-04-2023:    von 14:00 bis 17:00

Ort

Erpeldange/Sûre
Salle polyvalente

Kursleiter

Valérie Ensch

Sprache

luxemburgisch

Preis

90 €

Weiterbildung buchen

GRUNDKURS: INTEGRATIVE VALIDATION NACH RICHARD® (IVA)

Die Betreuung und Begleitung von Menschen mit Demenz gehört zu den anspruchsvollsten und auch schwierigsten Aufgaben in der Pflege. Zunehmend gelingt es nicht mehr, die Kommunikation auf der uns vertrauten Inhaltsebene zu gestalten. Eine große Herausforderung im Umgang mit Demenzerkrankten ist es, dass sie für uns nur schwer zu verstehen sind, ihre Sicht- bzw. Erlebensweise für uns nur schwer nachzuvollziehen ist.
Die Integrative Validation ist eine wertschätzende Umgangsform, die das „Anderssein” dieser Menschen respektiert. So können Angst und Stress vermindert werden und Auslöser für Verhalten erkannt und vermieden werden.

Ziele

Die Teilnehmer/innen erlangen Verständnis über das Phänomen Demenz und adäquates Verhalten im Umgang damit. Sie erhalten einen Überblick über neuropathologische Hintergründe des Krankheitsbildes Demenz, Wissen um den einfühlsamen Umgang mit Menschen mit einer Demenz in alltäglichen Situationen.

Inhalt

Theoretische Hintergründe der Demenzerkrankungen
Schutzstrategien der Erkrankten
Einblick in andere Erlebens- und Kommunikationsebenen von dementiell veränderten Menschen und deren Begleitung in ihren subjektiven Gefühlsbefindlichkeiten
Methodik der Integrativen Validation nach Richard®
Beispiele aus dem Pflegealltag
Wie schaffe ich als Betreuer/in eine wertschätzende und geborgene vermittelnde Atmosphäre im Umgang mit Menschen mit Demenz?

20.04.2023

Datum

20-04-2023:    von 09:00 bis 17:00

21-04-2023:    von 09:00 bis 17:00

Ort

Erpeldingen/Sauer
Salle polyvalente

Kursleiter

Alain Tapp

Sprache

luxemburgisch

Preis

240 €

Weiterbildung buchen

DEMENZ VERSTEHEN

Ziele

Demenz verstehen, begegnen und adäquat handeln können. Der Mythos „Demenz” führt im Arbeitsalltag zu vielen Fragen und wenigen Antworten, zu vielen Problemen und wenigen Lösungen. Ist man aber erst einmal über eine Symptomatik informiert, so kann man sie besser verstehen und erfahrungsgemäß fällt es einem leichter den Menschen mit Demenz im Arbeitsalltag zu begegnen.

Inhalt

  • Kennenlernen und Differenzieren verschiedener Demenzen mit Schwerpunkt auf Alzheimer
  • Darstellung des Krankheitsverlaufs
  • Umgang mit verschiedenen Symptomen (Gedächtnis, Orientierung, Selbstwertgefühl, Emotionen, Sensorik, Motorik)
  • Kommunikation und Haltung
  • Sicherheit und Schutzmassnahmen
  • Ernährung
  • Alltagstipps und Erfahrungsaustausch

24.04.2023

Datum

24-04-2023:    von 09:00 bis 17:00

Ort

Erpeldingen/Sauer
Salle polyvalente

Kursleiter

Alain Tapp

Sprache

luxemburgisch

Preis

120 €

Weiterbildung buchen

ANGEBOTE ZUR FÖRDERUNG DER SPRACHE

Ziele

Die Fortbildung stellt adaptierte Angebote zur Förderung von Sprache, Konzentration und Gedächtnis für Menschen mit Demenz vor.

Inhalt

Die Teilnehmer/innen lernen eine Auswahl von didaktischen Spielen, Aufgabenstellungen und Arbeitsblättern kennen und haben die Möglichkeit, diese praktisch auszuprobieren. Es werden zahlreiche Adaptationsmöglichkeiten vorgestellt, Materialien für die kognitive Förderung an die spezifischen Bedürfnisse von Menschen mit Demenz anzupassen.

05.05.2023

Datum

05-05-2023:    von 10:00 bis 14:00

Ort

Tagesstätte
Villa Reebou
Düdelingen

Kursleiter

Julie Sünnen

Sprache

luxemburgisch

Preis

90 €

Weiterbildung buchen

DIE GESCHICHTE VON LUXEMBURG, IHRE BRÄUCHE UND TRADITIONEN

Ziele

Die Eckdaten der luxemburgischen Geschichte kennenlernen. Bräuche und Traditionen entdecken und deren Einsatzmöglichkeiten im Alltag in der Arbeit mit Menschen mit Demenz.

Inhalt

Brauchtum und Tradition, die ein Leben lang begangen wurden, wirken gerade bei alten Menschen stabilisierend. Hier können sie das Vergangene aufrechterhalten oder daran anknüpfen. Alte Traditionen zu pflegen dient der Sinnfindung, gibt Identität und ist integrationsfördernd. Besonders bei Menschen, die an Demenz erkrankt sind, haben Bräuche und ihre Wirkung einen symbolischen Charakter. Im Rahmen dieser Fortbildung wird zu folgenden Themenschwerpunkten Wissenswertes vermittelt:

Informationen zu Traditionen, Bräuchen und Sitten
Die Monarchie des Großherzogtums Luxemburg
Eckdaten der Geschichte des Großherzogtums Luxemburg

Dieses Wissen kann gezielt in die Biografiearbeit, bei gezielten Betreuungsangeboten und in den Alltag integriert werden. Auch können eventuelle Verhalten bei Menschen mit Demenz besser verstanden und Impulse und Begleitung angeboten werden.

08.05.2023

Datum

08-05-2023:    von 09:00 bis 16:00

Ort

Erpeldingen/Sauer
Salle polyvalente

Kursleiter

Valérie Ensch

Sprache

luxemburgisch

Preis

120 €

Weiterbildung buchen

DEMENZ VERSTEHEN

Ziele

Demenz verstehen, begegnen und adäquat handeln können. Der Mythos „Demenz” führt im Arbeitsalltag zu vielen Fragen und wenigen Antworten, zu vielen Problemen und wenigen Lösungen. Ist man aber erst einmal über eine Symptomatik informiert, so kann man sie besser verstehen und erfahrungsgemäß fällt es einem leichter den Menschen mit Demenz im Arbeitsalltag zu begegnen.

Inhalt

  • Kennenlernen und Differenzieren verschiedener Demenzen mit Schwerpunkt auf Alzheimer
  • Darstellung des Krankheitsverlaufs
  • Umgang mit verschiedenen Symptomen (Gedächtnis, Orientierung, Selbstwertgefühl, Emotionen, Sensorik, Motorik)
  • Kommunikation und Haltung
  • Sicherheit und Schutzmassnahmen
  • Ernährung
  • Alltagstipps und Erfahrungsaustausch

10.05.2023

Datum

10-05-2023:    von 09:00 bis 17:00

Ort

Erpeldingen/Sauer
Salle polyvalente

Kursleiter

Alain Tapp

Sprache

luxemburgisch

Preis

120 €

Weiterbildung buchen

BEWEGUNGSAKTIVITÄTEN MIT MUSIK

Ziele

Gestaltung einer musikalischen Bewegungsaktivität für Menschen mitDemenz.
Eine Gruppenaktivität gestalten zur Förderung der Bewegung im Alltag mithilfe von Musik.

Inhalt

Die Teilnehmer/innen der Weiterbildung lernen, mit einfachen Mitteln, wie sie eine Gruppenaktivität für die Tagesgäste oder Bewohner gestalten können um diese zu aktivieren. Gemeinsam werden Bewegungsaktivitäten zu Musik gestaltet und Anregungengegeben um diese Art von Gruppenaktivität im Alltag umsetzen zu können.

11.05.2023

Datum

11-05-2023:    von 09:00 bis 12:00

Ort

Erpeldange/Sûre
Salle polyvalente

Kursleiter

Nathalie Maas

Sprache

luxemburgisch

Preis

90 €

Weiterbildung buchen

AKTIVITÄTEN GESTALTEN

Ziele

Aktivitäten im Alltag bewusster gestalten
Neue Ideen für Aktivitäten
Erhalten der motorischen Kompetenzen des Bewohners
Kognitive Stimulation und Biografiearbeit
Sensorische Stimulation

Inhalt

Praktische Beispiele für Aktivitäten für Menschen mit Demenz
Wie kann ich den Bewohner im Alltag im Wohnbereich integrieren?
Beispiele von 10-Minuten-Aktivierung
Beispiele für Bewegungsaktivitäten

05.06.2023

Datum

05-06-2023:    von 14:00 bis 17:00

Ort

Erpeldingen/Sauer
Salle polyvalente

Kursleiter

Marisa Peixoto

Sprache

luxemburgisch

Preis

90 €

Weiterbildung buchen

BIOGRAFIEARBEIT BEI MENSCHEN MIT DEMENZ

Ziele

Biografiearbeit als „Schlüssel” benutzen um ältere Menschen besser verstehen zu können.
Sich der Wichtigkeit von Biografiearbeit bewusst werden.

Inhalt

Die Biografie ist mehr als die Summe von Informationen:
Eine gut umgesetzte Biografiearbeit zeichnet sich dadurch aus, dass nicht Daten und Fakten im Vordergrund stehen, sondern das Erleben der betreffenden Personen.
Es gibt gesprächsorientierte und aktivitätsorientierte Biografiearbeit:
Zur gesprächsorientierten Biografiearbeit zählen Einzel- und Gruppengespräche, welche zu vorgegebenen Themen angeboten werden. Es können Themen wie z. B. Feste, Feiertage, Schulzeit, Familienleben behandelt werden.
Die aktivitätsorientierte Biografiearbeit zeichnet sich durch eine aktive Tätigkeit aus. Beispiele hierfür sind: Singen und sprechen über bekannte traditionelle Lieder, Museumsbesuche, handwerkliche Aktivitäten, Basteln. Auch das Ausführen von Alltagshandlungen (z. B. Tisch decken) gehört zu dieser Art der Biografiearbeit.
Praktische Ideen für die Umsetzung von Biografiearbeit.

08.06.2023

Datum

08-06-2023:    von 09:00 bis 12:00

Ort

Erpeldange/Sûre
Salle polyvalente

Kursleiter

Marisa Peixoto

Sprache

luxemburgisch

Preis

90 €

Weiterbildung buchen

DEMENZ VERSTEHEN

Ziele

Demenz verstehen, begegnen und adäquat handeln können. Der Mythos „Demenz” führt im Arbeitsalltag zu vielen Fragen und wenigen Antworten, zu vielen Problemen und wenigen Lösungen. Ist man aber erst einmal über eine Symptomatik informiert, so kann man sie besser verstehen und erfahrungsgemäß fällt es einem leichter den Menschen mit Demenz im Arbeitsalltag zu begegnen.

Inhalt

  • Kennenlernen und Differenzieren verschiedener Demenzen mit Schwerpunkt auf Alzheimer
  • Darstellung des Krankheitsverlaufs
  • Umgang mit verschiedenen Symptomen (Gedächtnis, Orientierung, Selbstwertgefühl, Emotionen, Sensorik, Motorik)
  • Kommunikation und Haltung
  • Sicherheit und Schutzmassnahmen
  • Ernährung
  • Alltagstipps und Erfahrungsaustausch

09.06.2023

Datum

09-06-2023:    von 09:00 bis 17:00

Ort

Tagesstätte
Villa Reebou
Düdelingen

Kursleiter

Alain Tapp

Sprache

luxemburgisch

Preis

120 €

Weiterbildung buchen

ERSTE HILFE

Ziele

Ein Unfall kann jederzeit passieren und jeder kann Opfer oder Zeuge werden.

Die Teilnehmer lernen:

das sichere Vorgehen am Unfallort
einen standardisierten Notruf abzusetzen
medizinische und traumatologische Notfälle zu erkennen
die Erstversorgung von medizinischen und traumatologischen Notfällen
lebensbedrohliche Blutungen zu stillen
die gerechte Lagerung von Notfallpatienten

Inhalt

  • Erstmaßnahmen am Unfallort
  • Wundversorgung und Verbände
  • Verbrennungen
  • Bewusstlosigkeit und stabile Seitenlage
  • Basic Life Support mittels Herzdruckmassage und Einsatz vom Automatischen Externen Defibrillator (AED)
  • Wiederbelebung beim Kind
  • Helmabnahme
  • Und vieles mehr!

 

Wichtig!!

Der Erste-Hilfe-Lehrgang wird vom Lehrgangsleiter durch eine kontinuierliche Lernerfolgskontrolle validiert. Die Teilnehmer/innen müssen an allen 16 Unterrichtsstunden teilnehmen.

Bei erfolgreicher Teilnahme am Lehrgang erhalten die Teilnehmer/innen ein vom CGDIS zugelassenes Diplom mit einer Gültigkeit von 5 Jahren.

15.06.2023

Datum

15-06-2023:    von 09:00 bis 17:00

16-06-2023:    von 09:00 bis 17:00

Ort

Erpeldingen/Sauer
Salle polyvalente

Kursleiter

Valérie Ensch

Sprache

luxemburgisch

Preis

240 €

Weiterbildung buchen

REFLEXIONSTAG ZUR INTEGRATIVEN VALIDATION NACH RICHARD®

Ziele

Die Teilnehmer/innen:
lernen von anderen und erhalten praktische Tipps für die Anwendung
frischen ihr Wissen auf
konkretisieren die Anwendungsmöglichkeiten

Inhalt

Einfach ist die Theorie – und mühsam die Umsetzung!? Wie klappt es in der Praxis mit der Integrativen Validation? Im gemeinsamen Austausch erörtern die Teilnehmer/innen des Grundkurses ihre Erfahrungen mit der Anwendung des Konzeptes. Beispiele „Guter Praxis”, aber auch Situationen, in denen es vielleicht noch nicht so gut geklappt hat, werden gemeinsam diskutiert. Unter fachkundiger Moderation des Referenten gibt es noch mal wichtige Hinweise zur Methode. Auch die Bearbeitung von Fallbeispielen aus der Praxis der Teilnehmer/innen stellt einen Schwerpunkt dar. Letztendlich geht es auch um die gemeinsame (Be-)Stärkung im Handeln und bei der Umsetzung der Methode.
Inhalte:
Erfahrungsaustausch
Bearbeitung von Fallbeispielen
Auffrischung der Methode

28.06.2023

Datum

28-06-2023:    von 09:00 bis 17:00

Ort

Erpeldingen/Sauer
Salle polyvalente

Kursleiter

Alain Tapp

Sprache

luxemburgisch

Preis

120 €

Weiterbildung buchen

GRUNDKURS: INTEGRATIVE VALIDATION NACH RICHARD® (IVA)

Die Betreuung und Begleitung von Menschen mit Demenz gehört zu den anspruchsvollsten und auch schwierigsten Aufgaben in der Pflege. Zunehmend gelingt es nicht mehr, die Kommunikation auf der uns vertrauten Inhaltsebene zu gestalten. Eine große Herausforderung im Umgang mit Demenzerkrankten ist es, dass sie für uns nur schwer zu verstehen sind, ihre Sicht- bzw. Erlebensweise für uns nur schwer nachzuvollziehen ist.
Die Integrative Validation ist eine wertschätzende Umgangsform, die das „Anderssein” dieser Menschen respektiert. So können Angst und Stress vermindert werden und Auslöser für Verhalten erkannt und vermieden werden.

Ziele

Die Teilnehmer/innen erlangen Verständnis über das Phänomen Demenz und adäquates Verhalten im Umgang damit. Sie erhalten einen Überblick über neuropathologische Hintergründe des Krankheitsbildes Demenz, Wissen um den einfühlsamen Umgang mit Menschen mit einer Demenz in alltäglichen Situationen.

Inhalt

Theoretische Hintergründe der Demenzerkrankungen
Schutzstrategien der Erkrankten
Einblick in andere Erlebens- und Kommunikationsebenen von dementiell veränderten Menschen und deren Begleitung in ihren subjektiven Gefühlsbefindlichkeiten
Methodik der Integrativen Validation nach Richard®
Beispiele aus dem Pflegealltag
Wie schaffe ich als Betreuer/in eine wertschätzende und geborgene vermittelnde Atmosphäre im Umgang mit Menschen mit Demenz?

29.06.2023

Datum

29-06-2023:    von 09:00 bis 17:00

30-06-2023:    von 09:00 bis 17:00

Ort

Tagesstätte
Villa Reebou
Düdelingen

Kursleiter

Alain Tapp

Sprache

luxemburgisch

Preis

240 €

Weiterbildung buchen

DEMENZ VERSTEHEN

Ziele

Demenz verstehen, begegnen und adäquat handeln können. Der Mythos „Demenz” führt im Arbeitsalltag zu vielen Fragen und wenigen Antworten, zu vielen Problemen und wenigen Lösungen. Ist man aber erst einmal über eine Symptomatik informiert, so kann man sie besser verstehen und erfahrungsgemäß fällt es einem leichter den Menschen mit Demenz im Arbeitsalltag zu begegnen.

Inhalt

  • Kennenlernen und Differenzieren verschiedener Demenzen mit Schwerpunkt auf Alzheimer
  • Darstellung des Krankheitsverlaufs
  • Umgang mit verschiedenen Symptomen (Gedächtnis, Orientierung, Selbstwertgefühl, Emotionen, Sensorik, Motorik)
  • Kommunikation und Haltung
  • Sicherheit und Schutzmassnahmen
  • Ernährung
  • Alltagstipps und Erfahrungsaustausch

05.07.2023

Datum

05-07-2023:    von 09:00 bis 17:00

Ort

Tagesstätte
Villa Reebou
Düdelingen

Kursleiter

Alain Tapp

Sprache

luxemburgisch

Preis

120 €

Weiterbildung buchen

GEWALT IM KONTEXT DER DEMENZ

Ziele

Gewalt ist eine sehr sensible Thematik, die noch allzu oft in Pflegeberufen verschwiegen wird, um unangenehme Konsequenzen zu vermeiden. Fakt ist jedoch, dass Gewalt immer wieder in vielen Formen und auf unterschiedlichen Ebenen auftritt. Doch wie genau äußert sich Gewalt in der Betreuung und Pflege von Menschen mit Demenz? Diese Fortbildung soll den Beschäftigten im Pflegeberuf ermöglichen, die Augen vor Gewalt nicht zu verschließen, umso Gewaltpotenziale zu erkennen, angepasst zu Handeln und wie ich als Pflegekraft mit meiner Entscheidungsgewalt im pflegerischen Alltag umgehe.

Inhalt

Zahlen, Daten & Fakten zum Thema Gewalt
Formen und Erkennen von Gewalt
Ursachen und Auslöser
Adäquates Handeln anhand von konkreten Fallbeispielen der Teilnehmer
Prävention

11.07.2023

Datum

11-07-2023:    von 09:00 bis 15:30

Ort

Tagesstätte
Villa Reebou
Düdelingen

Kursleiter

Denis Mancini

Sprache

luxembourgeoise

Preis

100 €

Weiterbildung buchen

VERTIEFUNGSTAG 5 & 6 DER INTEGRATIVEN VALIDATION NACH RICHARD®

Ziele

Nach dem Besuch des viertägigen Aufbaukurses zur Integrativen Validation nach Richard® (IVA) verfügen die Teilnehmenden über ein vertieftes Fachwissen bezogen auf die Umsetzung der Integrativen Validation.
Mit der zweitägigen Zusatzqualifikation können sich Aufbaukursabsolventen zum/zur sog. IVA-Teamer/in qualifizieren. Sie sind damit Ansprechperson und kollegial unterstützend tätig für Mitarbeitende, Ehrenamtliche und Angehörige.

Inhalt

Teamerqualifikation:

  • Vertiefung der Theorie und Praxis im Zusammenhang mit der Gesamtmethodik 1 – 3
  • Ablauf einer Fallbesprechung/kollegialen Beratung kennenlernen
  • Auseinandersetzung mit den Kompetenzen eines IVA-Teamers
  • Beratende Angehörigengespräche im Zusammenhang mit der IVA führen
  • Anleitung zur Unterstützung von Mitarbeitenden in der Umsetzung der IVA
  • Inhalte für eine mögliche IVA-Inputveranstaltung kennenlernen
  • Rückgabe des von dem autorisierten Trainer erstellten schriftlichen Feedbacks der Praxisaufträge des Vertiefungstages 4 (in einem persönlichen Gespräch, überwiegend über die Seminarzeiten des Teamermoduls hinaus – vor, nach dem Kurs oder in den Pausen).

13.07.2023

Datum

13-07-2023:    von 09:00 bis 17:00

14-07-2022:    von 09:00 bis 17:00

Ort

Erpeldingen/Sauer
Salle polyvalente

Kursleiter

Alain Tapp

Sprache

luxemburgisch

Preis

120 €

Weiterbildung buchen