Wohneinheiten

Wohn- und Pflegeheim

Unser Wohngruppenangebot beinhaltet

  • Ausschließlich Einzelzimmer mit behindertengerechtem Bad: Wir bieten wir unseren Bewohnern bedürfnis- und krankheitsgerecht ausgestattete Zimmer mit der Option, eigene Einrichtungsgegenstände mitzunehmen, um das Zimmer zu einem eigenen, persönlichen Rückzugsort für den Bewohner zu machen.
  • Kleine, familiäre Gruppen von jeweils 12 Personen, die in der Gemeinschaft mit dem Personal in der jeweiligen Wohneinheit ihren Alltag gestalten.
  • Über den ganzen Tag verteilte gesellige Aktivitäten innerhalb der Wohneinheiten, um einem sozialen Rückzug unserer Bewohner entgegenzuwirken.
  • Die Einbindung der Bewohner in die unterschiedlichen Alltagsaktivitäten innerhalb der Wohneinheit, wie z. B. die Zubereitung der Mahlzeiten und die kreative Gestaltung der Räumlichkeiten.
  • Jede der Wohneinheiten beinhaltet einen Wohnbereich, bestehend aus Wohnzimmer und offener Küche mit Essbereich, als Alltagsmittelpunkt. In der Küche werden die Mahlzeiten gemeinsam zubereitet und eingenommen. Weiterhin verfügt jede Wohneinheit über ein therapeutisches Badezimmer und eine eigene Terrasse.

Unsere Angebote für Menschen mit schwerer bis schwerster Demenz


Wohngruppe „Stäreschnaïz“

In den stark fortgeschrittenen Stadien der Demenz sind die verbale Sprache, die Mobilität und die Fähigkeit zur Verrichtung grundlegender alltäglicher Tätigkeiten sehr stark eingeschränkt oder bereits nicht mehr vorhanden. Daher bedürfen diese Bewohner einer besonders intensiven Pflege und einer Betreuung, die sich primär auf die Sinnesebene konzentriert. In nicht spezifisch angepassten Wohngruppen sind Bewohner mit schwerster Demenz schnell überfordert, da das Angebot ihren Bedürfnissen nicht (mehr) entspricht. Aus diesem Grund haben wir in unserem Wohn- und Pflegeheim eine Wohngruppe geschaffen, deren grundlegende Strukturen sich an unserem Konzept für Bewohner mit mittelgradiger bis schwerer Demenz orientieren (Einzelzimmer, Wohnbereich, kleine, familiäre Wohngruppe à 10 Bewohner), deren Angebote und Leistungen aber gezielt an Demenzbetroffene in stark fortgeschrittenen Stadien angepasst sind.

„Oase“

Die „Pflegeoase“ ist speziell für Menschen in fortgeschrittenen Stadien der Demenz konzipiert, die darüber hinaus eine ausgeprägte Ängstlichkeit und ein besonders hohes Geborgenheitsbedürfnis zeigen.
Die sogenannte „Pflegeoase“ stellt ein innovatives und bis dato in Luxemburg einzigartiges Pflege- und Betreuungskonzept für diese Menschen dar.
Die Besonderheit der Pflegeoase wird bereits auf den ersten Blick in der räumlichen Gestaltung deutlich: Anders als in den restlichen Wohneinheiten des Wohn- und Pflegeheims besteht die Pflegeoase primär aus einem einzigen Raum. Küche, Essbereich, Aufenthaltsbereich und die Rückzugsbereiche der Bewohner sind mit mobilen Möbeln und Trennwänden voneinander abgegrenzt. Der Raum kann somit je nach den Bedürfnissen der einzelnen Bewohner ständig neu gestaltet werden.
Diese Raumgestaltung ermöglicht den Bewohnern die Wahrung ihrer Intimsphäre und gleichzeitig eine ständige, intensive Pflege und ein dauerhaftes Zugehörigkeits- und Sicherheitsgefühl.
Das Betreuungsangebot der Pflegeoase stützt sich in erster Linie auf die Stimulation der Sinne. Lichter, Farben, Formen, taktile Reize, Gerüche und Geräusche erlauben den Bewohnern Erfahrungen und Kommunikation auf einer Ebene, die ihren Bedürfnissen und Fähigkeiten angepasst ist.
Wir verfolgen diesen Ansatz durch eine Raumgestaltung mit unterschiedlichen visuellen Reizen, durch entspannende und stimulierende Massagen, durch den Einsatz von Aromaölen und Musik und vieles mehr.
Die Angehörigen der Bewohner der Pflegeoase binden wir dabei aktiv in unsere Arbeit ein.




Cookies sind notwendig für das reibungslose Funktionieren dieser Webseite. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren