Der Sozial-und Koordinationsdienst

Beratung und Begleitung

Ein grundlegendes Verständnis der Demenzerkrankung verringert die Unsicherheit aufseiten der Betroffenen und Angehörigen und ebnet den Weg für einen bestmöglichen Umgang mit der Erkrankung. Unser Sozial- und Koordinationsdienst bietet daher Informationen und klärt Fragen zum Thema Demenzerkrankung und zu möglichen Symptomen.
Darüber hinaus vermitteln wir individuell zugeschnittene praktische Verhaltensweisen, die Betroffenen und Angehörigen das Leben mit der Erkrankung erleichtern.

Vielen Angehörigen fällt ein gelassenerer Umgang mit dem Betroffenen leichter, wenn sie die Betreuung und Pflege – zumindest zeitweise – abgeben können. Daher besteht eine weitere Aufgabe unseres Sozial- und Koordinationsdienstes besteht in der Vermittlung und Organisation einer entsprechenden Entlastung der Angehörigen. Wir klären über sämtliche bestehenden Unterstützungsangebote (häusliche Pflegedienste, Tagesstätten etc.) auf und erarbeiten mit den Angehörigen eine individuell zugeschnittene Lösung. Im Rahmen der Pflegeversicherung organisieren und koordinieren wir anschließend die benötigten Hilfsangebote.

Im Verlauf einer Demenzerkrankung können vermehrt administrative Aufgaben, wie zum Beispiel das Stellen verschiedener Anträge*, auf die Angehörigen zukommen. Unser Sozial- und Koordinationsdienst bietet auch in diesen Belangen Hilfe und Unterstützung.


* Das Antragsformular der Pflegeversicherung können Sie bei unserem Sozial- und Koordinationsdienst, bei den gesetzlichen Krankenkassen und bei Ihrem behandelnden Arzt anfragen oder direkt hier downloaden

Kontakt

Roland Weiland
Tel: +352 26 007-460
roland.weiland@alzheimer.lu

Beatrix Hoffmann
Tel: +352 26 007-461
beatrix.hoffmann@alzheimer.lu

Sonia Marzona
Tél. : +352 26007-462
sonia.marzona@alzheimer.lu

Cindy Hansen
Tél. : +352 26007-541
cindy.hansen@alzheimer.lu